125 Jahre Walter Gropius:

Der Bauhaus-Begründer schuf das berühmte Firmenemblem der Adler-Werke


Walter Gropius, der als Gründer des Bauhauses in die Architekturgeschichte eingegangen ist, wäre in diesem Monat 125 Jahre alt geworden. Doch nicht nur als Architekt setzte Gropius Maßstäbe: Für die Adlerwerke, vormals Heinrich Kleyer AG in Frankfurt, war er als Designer und Graphiker tätig.

Nürnberg, 20. Mai 2008 – Das „Staatliche Bauhaus Weimar“, 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunstschule gegründet, gilt heute weltweit als Avantgardestätte der Klassischen Moderne auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst. Der Einfluss des Bauhauses war so bedeutend, dass der Begriff „Bauhaus“ umgangssprachlich auch oft mit der Moderne in Architektur und Design gleichgesetzt wird. Walter Gropius gilt als einer der Mitbegründer der modernen Architektur, die in den 1920-er Jahren unter der Bezeichnung „Neues Bauen“ oder „Neue Sachlichkeit“ zum allgemeinen Begriff wurde.

Ende der 1920-er Jahre begann Gropius im Auftrag der Adlerwerke, Karosserien für große Adler-Wagen zu gestalten. Die Adlerwerke gehörten damals zu den erfolgreichsten Autoherstellern Deutschlands. Auf dem Pariser Autosalon 1930 wurden die Gropius-Automobile erstmals präsentiert. Ihr schnörkelloses Design erregte zwar weltweit Aufsehen, die Entwürfe gelangten aber nicht zur Serienproduktion. Außerdem gestaltete Gropius Ende der zwanziger Jahre das Adler-Firmenemblem. Von 1930 an schmückte der stilisierte Adler mit den ausgebreiteten Schwingen die Kühlerhauben der Adler-Autos und wurde als Bildmarke bis in die siebziger Jahre verwendet. Inzwischen hieß das Unternehmen Triumph-Adler und hatte sich zu einem der erfolgreichsten Büromaschinenkonzerne entwickelt. Nach einer wechselvollen Geschichte ist die TA Triumph-Adler AG heute Deutschlands Marktführer im Document Business und der Spezialist, wenn es um Effizienz im Document Business geht.


Zeichen: 1.925 Zeichen (mit Leerzeichen)


hier: Download des druckfähigen Logos 474kb

Pressekontakt:

TA Triumph-Adler AG
Karl Rainer Thiel
Leiter Unternehmenskommunikation & PR
Südwestpark 23
D-90449 Nürnberg
Tel.: +49 (0) 9 11/ 68 98 -3 51
E-Mail: krt@ta.ag

trio-market-relations GmbH
Andrea Bolowich
Käfertaler Straße 190
D-68167 Mannheim
Tel.: +49 (0) 6 21/ 3 38 40 -1 83
E-Mail: a.bolowich@trio-group.de




Über die TA Triumph-Adler AG:

Im Document Business ist TA Triumph-Adler der Spezialist. Das Unternehmen analysiert und berät Geschäftskunden individuell und realisiert den effizienten Document-Workflow. Sowohl in papier- als auch in elektronischer Form und mit nachhaltigem Service. Mit über 178.000 installierten Systemen bei mehr als 34.000 zufriedenen Endkunden und mit 112 Jahren Erfahrung im „Document-Business“ ist der Konzern Marktführer in Deutschland. Über 450 eigene Document-Consultants sowie 500 eigene System-Supporter garantieren flächendeckenden Service. Der Konzern ist über 13 rechtlich selbständige s.g. "Solution Center" (GmbH´s) an mehr als 50 deutschen Standorten sowie international für seine Kunden vor Ort. TA Triumph-Adler bietet ganzheitliche und einzigartige modulare Lösungskonzepte (Hardware = TOM „Total Output Management“; Software = DIDO „Digital Document Organisation“). Das Unternehmen ist Vollsortimenter in den Bereichen Druck, Fax, Kopie, Scan und DMS und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der den Unternehmenskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Mit der spezialisierten TA Triumph-Adler Corporate Consulting GmbH betreut der Document Spezialist national und international aufgestellte Großkunden. Die TA Triumph-Adler AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert (WKN 749500) und erzielte im Geschäftsjahr 2007 mit 1.365 Mitarbeitern (davon 150 Auszubildende) einen Umsatz von 416 Mio. Euro. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Kinder in Not“ sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Sitz der AG ist Nürnberg.

//