Zum Hauptinhalt gehen

Nachhaltigkeit beginnt im Büro

Klimaneutrales Drucken und mehr: wie Firmen mit gezielten Maßnahmen sowohl Energie sparen als auch Ressourcen schonen – bei ihren Kunden ebenso wie im eigenen Büro.

„Nachhaltigkeit wird immer wichtiger bei Investitionsentscheidungen“, sagt Maike Zumbrägel, General Manager Marketing and Corporate Communications bei TA Triumph-Adler im Fachmagazin „FACTS“.

Mit Digitalisierung gegen den Klimawandel

Laut der aktuellen Studie des Fachverbands Bitkom „Klimaeffekte der Digitalisierung“ kann eine beschleunigte Digitalisierung den entscheidenden Impuls geben, damit Deutschland seine Klimaziele erreicht. Die Einsparung der Hälfte der insgesamt einzusparenden Emissionen könnte mithilfe von Digitalisierungen erzielt werden.

So erstrebenswert das papierlose Büro sein mag, noch geht es vielerorts nicht ohne Drucken, Kopieren und Scannen. Doch moderne Multifunktionssysteme (MFPs), mit denen im Büro gedruckt und kopiert wird, sind heute bereits so entwickelt, dass sie besonders energieeffizient arbeiten.

Um die Energieeffizienz von MFPs zu optimieren, helfen innovative Lösungen wie TA Cockpit® als digitale Schaltzentrale: „TA Cockpit® bündelt alle Daten der gesamten Druckerflotte und bietet mit dem Energiemanager die Möglichkeit, die Energiebilanz der Systeme zu verbessern“, sagt Marketing-Chefin Maike Zumbrägel in „FACTS“. Das Tool analysiert die Betriebs- und Standby-Zeiten aller angeschlossenen MFPs und errechnet daraus den aktuellen und den vergangenen Energieverbrauch sowie die CO2-Emissionen. Auf Basis der gewonnenen Daten schlägt TA Cockpit® die optimalen Energiespar- und Ausschaltzeiten für die Druckerflotte vor.

Klimaneutrales Drucken: eigene Emissionen neutralisieren

Doch selbst beim umweltschonendsten Gerät fallen beim Betrieb weiterhin Emissionen an. Dagegen lässt sich etwas tun: TA Triumph-Adler bietet interessierten Kunden das Angebot „klimaneutral drucken“ in zwei Varianten an:

  1. Beim klimaneutralen Drucken werden die CO2-Emissionen für das Drucken, Kopieren, Faxen und Scannen berechnet. Hinzu kommen die CO2-Emissionen, die bei der Nutzung (Strom, Toner, Papier) der Drucksysteme anfallen.
  2. Beim klimaneutralen Betrieb werden auch die CO2-Emissionen bei den Wartungsleistungen sowie beim Transport der Drucksysteme (umgerechnet auf Kalenderjahre) mit berechnet. So wird auch der Service klimaneutral.

Die CO2-Emissionen werden umgerechnet in Euro und Cent. Diese Beträge werden dann in sorgfältig ausgewählte Klimaschutzprojekte investiert. Derzeit kooperiert TA Triumph-Adler mit ClimatePartner bei drei Projekten zum Klimaschutz: Es geht um den Erhalt deutscher Wälder, den Einsatz von Windenergie in Indien und das Überleben der letzten Berggorillas. Kommen nur relativ wenige Euro für Klimaschutzprojekte zusammen, muss das aber kein schlechtes Zeichen sein. Es kann vielmehr ein Hinweis darauf sein, wie ressourcenschonend der Kunde handelt.

Nachhaltigkeit als Teil der Unternehmenskultur etablieren

Moderne Technik ist nur ein Punkt, mindestens genauso wichtig ist es, das Bewusstsein im Unternehmen sowie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für mehr Nachhaltigkeit zu schärfen. Kommen nachhaltiges Handeln und umweltschonende Technologien zusammen, ist der Effekt am größten.

Auch für TA Triumph-Adler ist nachhaltiges Wirtschaften im eigenen Unternehmen sehr wichtig: Klimaneutrales Drucken ist in der neuen Unternehmenszentrale in Hamburg selbstverständlich, ebenso wie der Einsatz von energiesparenden Tools wie TA Cockpit® und das Einrichten von Digital Workplaces für die Kolleginnen und Kollegen. Aber das ist nur der Anfang. Im Fachmagazin „FACTS“ zählt Marketing-Chefin Maike Zumbrägel auf: energiesparende Lichtkonzepte in den Büros, nachhaltig produzierte Büromöbel und Teppiche, die Auswahl von Dienstleistern nach Anfahrtswegen und nicht zuletzt Angebote für Bike-Leasing und Carsharing für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Teil einer gelebten Unternehmenskultur kommt die Nachhaltigkeit von Prozessen und Produkten regelmäßig auf den Prüfstand. In Kombination mit digitalen Tools wird es so möglich, eine nachhaltigere Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Wollen Sie mehr darüber erfahren, was TA Triumph-Adler alles „Der Zukunft zuliebe“ macht? Hier können Sie das PDF mit dem „FACTS“-Beitrag herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie Recycling auch für Tonerkartuschen klappt

Drucker brauchen Toner. Wie TA Triumph-Adler und LPR eine Rücknahmekette für Toner etabliert haben, die Müll vermeidet und die Umwelt schont, verrät LPR-Vertriebsleiter Hartmut Jadallah.

Toner: Stempelbuchstaben mit eingefärbten C, M, Y, K
Weiterlesen

Warum ist das Papier von TA so gut?

TA Papier wird nachhaltig produziert, in Portugal. Zwei Mitarbeiter von TA Triumph-Adler haben sich vor Ort angeschaut, was die entscheidenden Unterschiede und Vorteile ausmacht. 

Weiterlesen

TA Verpackungen: Origami für die Umwelt

Nachhaltigkeit beginnt damit, nachzudenken. Füllmaterial vermeiden, Recycling forcieren und Material mehrfach verwenden: wie TA Triumph-Adler seine Geräte einfach schlauer verpackt.

Nachhaltigkeit: Origamiboote, die in einen Fluss gesetzt werden
Weiterlesen